Final Fantasy XIV eine Woche Spielzeit

Eine Woche kostenlose Spielzeit in Final Fantasy XIV geschenkt

Die Generalprobe für das MMORPG Final Fantasy XIV: A Realm Reborn ist quasi komplett schief gegangen. Der Head-Start des Spiels wurde von Fehlercodes, Lags und Wartezeiten überschattet. Jetzt schenkt Square Enix den gebeutelten Spielern eine Woche kostenlose Spielzeit als Entschädigung.

Wenn die Generalprobe in die Hose geht, dann wird die Premiere großartig. Sollte sich diese alte Theaterweisheit auch im MMORPG-Bereich bewahrheitet, steht das Fantasy MMORPG Final Fantasy XIV: A Realm Reborn unter einem sehr guten Stern. „Error 90000“, „Error 3102“, „Charakterdaten nicht gefunden“, „die Welt ist gerade voll, bitte versuche es später erneut“ und „keine Serververbindung“ sind wohl jedem Spieler aus der Head-Start-Phase ein Begriff.

Der Head-Start ging also in die Hose. Um den enttäuschten Spielern aber entgegenzukommen, entschied sich Square Enix den Gebeutelten eine Woche kostenlose Spielzeit zu schenken. Die Probleme entstanden jedoch durch Fehler auf beiden Seiten. Auf der einen Seite hatte Square Enix nicht genügend Serverkapazitäten bereitgestellt, so dass lange Warteschlangen und Login-Probleme die Folge waren. Dem gegenüber stand dann ein egoistisches Verhalten der Spielergemeinschaft. Es war nämlich möglich endlos lange eingeloggt zu bleiben, selbst wenn der Spieler für Stunden „AFK“ war. Viele der Spieler haben so versucht den Login-Problemen aus dem Weg zu gehen, was jedoch das eigentliche Problem für neue Spieler noch verschärfte – ein Teufelskreis.

Das Ganze ging am Ende soweit, das Square Enix sich gezwungen sah, den Verkauf der digitalen Version kurzfristig zu pausieren und einen automatischen Logout einzuführen, der den AFK-Dauerspielern entgegenwirken soll.

Tags News

Share this post

No comments

Add yours