Final Fantasy XIV Lets Plays sind möglich

Selbsterstelltes Videomaterial zu Final Fantasy XIV darf wieder genutzt werden

Square Enix verbot vor gar nicht allzu langer Zeit die Monetarisierung von Videos und Live Streams. Jetzt rudert der Publisher zurück und revidiert dieses Verbot, zumindest zum Teil. Auf den offiziellen Partnerseiten von Square Enix, unter anderem UPlay, Twitch oder YouTube, darfst Du wieder selbsterstelltes Videomaterial zum MMORPG Final Fantasy XIV: A Realm Reborn live stellen. Zu dieser Entscheidung gibt es eine Änderung der Materialnutzungs-Lizenz.

Es war der 31. August 2013, an dem Square Enix die Entscheidung revidierte, dass selbsterstelltes Videomaterial aus dem MMORPG Final Fantasy XIV: A Realm Reborn nicht monetarisiert werden darf. Eine gute Entscheidung, welche die „Let’s Play“ Szene aufatmen lässt.

Es darf also wieder offiziell Videomaterial zu dem MMORPG erstellt und auch genutzt werden. Jedoch mit einer kleinen Einschränkung. Das Material darf nur bei den offiziellen Partnern von Square Enix hochgeladen werden. Das sind zum Beispiel: UPlay, Twitch oder YouTube.

Die Hintergründe für diese Rücknahme des Verbots sind aber nicht bekannt. Am naheliegendsten ist aber die Vermutung, dass Square Enix es sich einfach nicht mit der Let’s Play Community verscherzen wollte.

Tags News

Share this post

No comments

Add yours