Final Fantasy XIV A Realm Reborn Fantasy MMORPG Screenshot #42

Schatten von Bahamut kehren in Final Fantasy XIV zurück

Die Schatten von Bahamut werfen im MMORPG Final Fantasy XIV: A Realm Reborn jetzt wieder ihre Düsternis auf das Land.

Die hochinteressante Instanz „Die verschlungenen Schatten von Bahamut 5“ mussten vor einiger Zeit leider aus dem MMO genommen werden, da sie zu fehlerbehaftet war und dadurch kein Spielspaß aufkommen konnte. Denn es kam zu einem größeren Bug, durch den sich ein Monster im Spiel nicht mehr bewegen konnte. Immer wieder haben Spieler nachgefragt, wann die eigentlich sehr stimmungsvolle und spannende Instanz wieder zurück in das Spiel kommen würde. Immerhin handelt es sich ja auch um eine Serie von Dungeons, von denen man auch gerne alle abschließen würde. Diese Frage wurde nun im aktuellen Entwicklerbrief beantwortet.

Man habe nun herausgefunden, worin das Problem begründet war und konnte es auch entfernen. Mit einem Update wurde der Bug gestern noch behoben. Damit sollten alle Spieler die Instanz „“Die verschlungenen Schatten von Bahamut 5“ wieder betreten können und dieses mal auf keine eingefrorenen Gegner mehr treffen. Somit könnt ihr die Dungeonreihe rund um die Schatten von Bahamut jetzt komplettieren. Die Entwickler entschuldigen sich dafür, dass man so lange dafür gebraucht hat, diesen Bug zu finden und zu beheben und wünschen allen Spielern viel Spaß in der Instanz.

Außerdem konnten die Entwickler einen Bug beheben, welcher die Spieler aus dem Lodestone ausloggte. Dies war auf eine Überlastung zurückzuführen, doch das Problem ist jetzt laut Square Enix wieder im Griff. Zusätzlich wurden auch Stabilitätsprobleme zwischen den Nordamerikanischen und Europäischen Regionen und dem Japanischen Datenzentrum sowie Stabilitätsprobleme zwischen Japan und den Nordamerikanischen und Europäischen Datenzentrum behoben. Damit sollte es wieder mehr Spaß machen, sich in die Abenteuer der Fantasywelt Eorzea im MMORPG Final Fantasy XIV: A Realm Reborn zu stürzen.

Tags News

Share this post

No comments

Add yours