Final Fantasy

Final Fantasy XIV: Update 3.4 ist erschienen

Das neue Update 3.4 „Soul Surrender“ ist für das MMORPG Final Fanasy XIV live.

Mit dem Update werden einige Neuerungen und Änderungen in das Online Rollenspiel Final Fantasy XIV eingeführt.

Dazu gehören:

  • Hauptszenario-Aufträge: Der Drachenkrieg ist vorüber und Eorzea erholt sich. Alphinaud und Alisaie Leveilleur treffen wieder aufeinander und die Geschichte um die Krieger der Dunkelheit wird vertieft.
  • Neuer hochstufiger Raid: Das letzte Kapitel der Raid-Serie Alexander bietet euch neue Abenteurer und stellt euch vor neue Herausforderungen. Der Raid ist in den Schwierigkeitsstufen „Alexander: Der Schöpfer“ und „Alexander: Der Schöpfer (episch)“ spielbar.
  • Götterdämmerung – Sophia: Spieler messen sich mit der Göttin Sophia im zweiten Kampf der Kriegstriade. Die antike meracydische Gottheit fordert ihr in den Spielmodi „Götterdämmerung“ und „Zenit der Götter“ heraus.
  • Zwei neue hochstufige Dungeons: Stellt euch Ixal im Gebirge „Xelphatol“, um die Beschwörung Garudas aufzuhalten. Außerdem könnt ihr euch das lang vergessene Wissen der „Großen Gubal-Bibliothek (schwer)“ im Kampf aneignen.
  • Neue Nebenaufträge: Erledigt eine neue und spannende Auftragsreihe um Hildibrand, in welcher der Meisterdetektiv neuen Gerüchten über Kriminelle in Ishgard nachgeht. Zusätzlich erledigt ihr neue Aufträge des Sankt Endalim-Theologikum, in denen ihr die Wahrheit über das Verschwinden eines Studenten des Theologikums herausfinden müssen.
  • Unterkünfte: Appartments, nun in allen Wohnvierteln zugänglich, ermöglichen euch eine kostengünstige Wohnmöglichkeit, inklusive Zugang zu einem gemeinsamen Chocobo-Stall und einer Eingangshalle. Mit den Aquarien als neue Möbel dürft ihr das Ambiente zusätzlich aufwerten. Das Aquarium steht in verschiedenen Größen zur Verfügung, kann selbst eingerichtet werden und darin dürft ihr eure gefangenen Fische ausstellen.

Auf der offiziellen Webseite zu Patch 3.4 findet ihr außerdem Details zu folgendem:

  • Staatliche Gesellschaften: Patch 3.4 führt Einsatzkommandos ein. Dabei handelt es sich um einen simulationsorientierten Inhalt, in dem ihr euer eigenes Kommando von NPCs (nicht spielbare Charaktere) zusammenstellt und schicken sie auf besondere Missionen schickt. Zusätzlich wird den Staatlichen Gesellschaften ein neuer Rang hinzugefügt. Ihr dürft außerdem neue Ausrüstung mit Staatstalern erwerben.
  • PvP-Inhalt: Eorzäer dürfen jetzt im Duell-Modus, zugänglich in der PvP-Arena „Wolfshöhlen-Pier“, gegeneinander im Einzelkampf antreten. Außerdem stehen euch die neu eingeführten Schaukämpfen zur Verfügung, in denen der vier gegen vier kämpfen. Wer lieber zusehen möchte, der darf die Schaukämpfe auch im Zuschauermodus verfolgen.
  • Doppeltes Kreuz-Kommandomenü: Wer mit dem Controller spielt und das Kreuzkommandomenü nutzt, der bekommt nun noch mehr Freiheiten und Anpassungsmöglichkeiten beim Einrichten von Aktionen auf dem erweiterten doppelten Kreuz-Kommandomenü.
  • Neue Ausrüstung, Expeditionen und vieles mehr

Share this post

No comments

Add yours