Final Fantasy XIV

Final Fantasy XIV Update 3.21 „The Feast“ ist online

Mit „The Feast“ ist Update 3.21 für das MMORPG Final Fantasy XIV erschienen.

Spieler des MMORPGs Final Fantasy XIV dürfen sich über neue Inhalte freuen, denn es wurde wieder ein großes Update für das Onlinegame veröffentlicht.

Vor allem PvP Fans werden sich über dieses Update freuen, denn es führt den gleichnamigen Modus „The Feast“ ein. In diesem Modus müsst ihr euch zu Teams zusammenschließen und versuchen, die jeweils gegnerische Mannschaft auszuschalten. Dies tut ihr, indem ihr der Mannschaft Medaillen abnehmt. In den Kämpfen treten entweder Gruppen, bestehend aus vier oder acht Spielern gegeneinander an. Anhand eines Wertungssystems treten immer nur gleichstarke Spieler gegeneinander an. So bleibt die Fairness gewahrt.

Daneben wird zudem der neue Status „Blutrausch“ eingeführt und mit ihm finden hilfreiche Spielelemente wie Offensiv-Depots und Adrenalin-Depots ihren Weg in das MMO. Das soll die Kämpfe noch spannender machen. Allerdings könnt ihr die neuen Inhalte erst dann nutzen, wenn ihr die bereits die Wolfshöhle freigespielt habt.

Ihr werdet in Solo- und Gruppenwertungen sowie Kampfklassen eingeteilt, in der die Leistung über eine Saison, die sogenannte „Jagdzeit“ bewertet wird. Ab jetzt bis zum Release von Update 3.25 findet eine Vorbereitungszeit für die „Jagdzeit“ statt. Diese Zeit nutzen die Entwickler auch, um noch am Balancing zu schrauben. Die offiziellen Kämpfe werden dann mit Update 3.25 starten. Die Tageswertungen könnt ihr auf der offiziellen Website, dem Lodestone, einsehen.

Außerdem wurde ein neues Entwicklertagebuch zum MMORPG Final Fantasy XIV veröffentlicht. In diesem sprechen die Entwickler, darunter Lead Designer Takeo Suzuki, Lead Background Artist Junichi Murata, Character Artist Yuji Mitsuishi und Lead Animator Shinya Ichida über das visuelle Design des MMOs und wie man darüber versucht, ein besonderes Spielerlebnis zu schaffen. Schaut euch das Video an und erfahrt alles über den kreativen Prozess von der Konzeption bis zur Implementierung.

Share this post

No comments

Add yours