Final Fantasy XIV A Realm Reborn Fantasy MMORPG Screenshot #14

Final Fantasy XIV: Neue Details zu Patch 2.2

Während einer Fragerunde mit der Community beantworteten Entwickler von Square Enix Fragen zum kommenden Patch 2.2 des MMORPGs Final Fantasy XIV: A Realm Reborn.

Derzeit freut sich die Community des MMOs auf das kommende Update. Daher standen die Entwickler den Fans Rede und Antwort. So ist momentan geplant, Patch 2.2, der den Untertitel „Through the Maelstrom“ trägt, im März zu veröffentlichen. Darin wird von der Beschwörung Leviathans erzählt und welche Folgen dies für Welt Eorzea hat. Ihr werdet also gegen dieses Monster antreten müssen und das sogar in zwei Schwierigkeitsgraden. Nur in einer gut funktionierenden Party werdet ihr das Ungetüm besiegen können.

Ein weiterer wichtiger Punkt, der den Fans auf der Seele liegt, ist das Housing im Spiel. Mit Patch 2.1 wurde dieses Feature eingeführt, allerdings sind die Kosten so immens hoch, dass es zu vielen Beschwerden kam. Die hohen Kosten wirken sich inzwischen auch auf die gesamte Ökonomie im Spiel aus. So sparen die Spieler momentan extrem darauf, sich ein Stück Land und auch ein Haus kaufen zu können und geben daher das Geld für kaum etwas anderes aus. Daher kam der Handel im Spiel fast zum Erliegen. Dem wollen die Entwickler natürlich entgegenwirken und senken derzeit die Kosten für das Housing drastisch. Sie hoffen, dass es im Lauf dieses Monats auf einem so niedrigen Stand sein wird, dass man sich ein Haus leisten kann und die Ökonomie im Spiel wieder angekurbelt wird. Zudem wird man sich um das Balancing der Waffen kümmern. Da diese mitleveln ist es für viele Spieler unerheblich geworden, sich neue Waffen zu kaufen und bleiben lieber bei ihren alten. Auch an der nächsten Phase des „Binding of Bahamut“ wird gearbeitet, die wieder extrem fordernd werden und sich an erfahrene Spieler richten soll.

Tags News

Share this post

No comments

Add yours