Final Fantasy XIV Heavensward Screenshot

Final Fantasy XIV: Jährliche Addons geplant

Gegenüber dem japanischen Magazin Famitsu erklärten die Entwickler des MMORPGs Final Fantasy XIV: A Realm Reborn den neuen Update-Rhythmus für das Spiel.

Der Übergang von Final Fantasy XIV 2.0 zu Final Fantasy XIV 3.0 hätte etwa 1 Jahr und 9 Monate gedauert. Dies will man nun drastisch verkürzen. So sollen größere Updates nun alle drei Monate erscheinen und Hotfixes und kleinere Patches zwischendurch. Es ist geplant, etwa 2 bis 3 Hotfixes zwischen den jeweiligen Updates zu veröffentlichen.

Damit sollten die Fans von Final Fantasy XIV: A Realm Reborn in deutlich kürzeren Abständen an neue Inhalte kommen. Laut Square Enix würde das besser zu den oft sehr stressigen Terminplänen der Spieler passen. Die Story von Final Fantasy 3.0 soll etwas kürzer ausfallen als von 2.0, sodass man sich schneller 4.0 widmen kann. Die Story und den Content haben die Entwickler inzwischen schon bis Version 3.5 vorausgeplant.

Was Addons angeht, so orientiert man sich vom Umfang her mehr an dem der World of Warcraft Erweiterung und nicht dem der Addons zu Final Fantasy XI. Damit soll sich das Hauptspiel mit jeder Erweiterung drastisch verändern und eigentlich zu einem völlig neuen Spiel werden. Diese Addons sollen in jährlichem Abstand erscheinen und sich wie Blockbuster anfühlen. In kurzer zeit sollen sich große Veränderungen einstellen und viele Dinge im Spiel und in der Spielwelt verändern. Der neue Update-Rhythmus soll mit dem Release des ersten Addons „Heavensward“ eingeführt werden. Square Enix geht davon aus, dass man mit dem kürzeren Abstand, in dem man die Fans nun mit neuem Content beliefern wird, viel Trial and Error einführen wird. Denn man müsse erst herausfinden, welche Art von Content man im neuen Rhythmus anbieten könne.

Auf die Frage, ob es mehr Blut und Gewalt im Spiel geben werde, erklärte man, dass dies sehr schwierig umzusetzen sei, da es in manchen Ländern beispielsweise verboten wäre zu zeigen, wie ein NPC von einem Pfeil getroffen wird. Daher darf man für das MMORPG Final Fantasy XIV: A Realm Reborn wohl eher nicht mit derartigen Effekten rechnen.

Share this post

No comments

Add yours