Final Fantasy XIV Artwork

Final Fantasy Trading Card Game in Arbeit

Trading Card Games wie Hearthstone: Heroes of Warcraft sind derzeit schwer angesagt.

Kein Wunder, dass immer mehr Unternehmen auf diesen Zug aufspringen wollen und eigene Online-Kartenspiele ankündigen. Nach Gwent: The Witcher Card Game und The Elder Scrolls Legends, soll nun auch ein TGC im Final-Fantasy-Universum erscheinen.

Unter dem Namen Nova Crystallis: A Final Fantasy Trading Card Game wurde auf der Japan Expo zunächst das physische Kartenspiel vorgestellt. Dieses funktioniert grundsätzlich wie andere TGCs. Allerdings will man auch Besonderheiten anbieten. So sollen die Kämpfe ein wenig taktischer ablaufen. Wenn ein Spieler einen Angriff ausführt, so hat der Verteidiger die Wahl, ob er die Attacke abblocken will oder nicht. Tut er es nicht und nimmt so Schaden auf sich, so wird automatisch eine Karte von ihm gezogen und deren Fähigkeit ausgespielt, ohne dass dafür Kosten entstehen. Dadurch muss man sich bei jedem Spielzug entscheiden, wie man vorgehen möchte.

Die Karten besitzen die aus Final Fantasy bekannten Artworks und die Hintergrundgeschichte ist an die Nova-Crystallis-Saga angelehnt. Es wird von den Helden verschiedene Versionen geben. Je nachdem, in wie vielen Spielen diese Figuren vorkamen, werden sie andere Fähigkeiten besitzen. Daher kann man einige Helden mehrfach sammeln und sie für andere Taktiken nutzen.

Viel mehr ist aktuell noch nicht über das Sammelkartenspiel bekannt. Zwar wurde nur eine physische Version vorgestellt, die Chancen stehen allerdings sehr gut, dass Nova Crystallis: A Final Fantasy Trading Card Game auch als Online Game auf den Markt kommt. Das Spiel soll auf alle Fälle in verschiedenen Sprachen und Ländern auf den Markt kommen – eventuell macht man eine Online-Version auch vom Erfolg der physischen Fassung abhängig. Sollte das Spiel gut ankommen, werden die Fans mit Sicherheit nach einer Online-Version verlangen.

Share this post

No comments

Add yours